Question (48558) | Anti-S6K1 antibody [E175] (ab32359)

Go to datasheet (ab32359)

Question

die E-Mail des AK ab32359 vom 23.3.12 habe ich leider nicht erhalten.

E-Mails mit ungenauen Einkaufsdaten (Werbung etc.) landen oftmals im Spam, da nicht zu erkennen ist,

um welche Bestellung es sich handelt.

Bitte daher immer die Bestellnummer 305… od. 466… von uns mit angeben, damit ein Bezug erstellt werden kann.

Technische Probleme bitte immer mit dem Anwender absprechen.


Einkaufssachberarbeiterin

Answer

Wenn wir eine Informationskampagne über einen Antikörper starten, versuchen wir natürlich immer, den Endverbraucher zu kontaktieren. Da aber viele Universitäten eine zentrale Einkaufsabteilung haben über die die Bestellungen abgewickelt werden, haben leider nicht die Kontaktdetails des Anwenders. Daher versenden wir die Information immer an die Email-Adresse, and die wir auch die Rechnung gesandt haben. Wir hoffen natürlich, dass dies dann entsprechend weitergeleitet wird, da es sehr wichtige Informationen sind.

Gerne würden wir Ihnen diesen "Papierkram" ersparen, wir denken aber, dass es wichtig ist, wenn unser Kunde über mögliche Komplikationen informiert worden ist. Des weiteren bieten wir bei Antikörpern, die große Qualitätsmängel aufweisen, immer einen kostenlosen Ersatz, eine Gutschrift oder eine Erstattung an, ganz egal, wann der Antikörper bestellt wurde.

Im Endeffekt bedeutet dies für den Endverbraucher, dass die Forschung ohne Probleme weitergeführt werden kann, ohne das weitere Arbeitsstunden und Material für eine Fehlerbehebung investiert werden müssen. (Und nebenher werden auch auch noch jede Menge Nerven geschont...)

Vielen Dank für Ihre Kooperation und Ihr Verständnis. Es ist uns bewusst, dass dieser nicht die optimale Lösung ist, aber glücklicherweise sind diese Maßnahmen nicht an der Tagesordnung.

PS: Wenn Sie keine Werbung/ Spam von uns erhalten möchten, kann ich Sie natürlich gern von unserer Werbeliste nehmen!

Sign up